Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Baden-Württemberg zu Weihnachten am Rande eines Orkantiefs
Dunkle Gewitterzelle. Foto: Patrick Pleul/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Baden-Württemberg zu Weihnachten am Rande eines Orkantiefs

Baden-Württemberg liegt zu Weihnachten am Rande eines Orkantiefs - was zu heftigem Wind führen dürfte.

25.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Wie der Deutsche Wetterdienst am Sonntag mitteilte, sind am Montag in den Gipfellagen des Schwarzwalds vereinzelt Sturmböen mit Geschwindigkeiten von rund 80 Kilometern pro Stunde möglich. Landesweit rechnen die Meteorologen vermehrt mit Windböen von bis zu 60 Kilometern pro Stunde, am Nachmittag teils mit stürmischen Böen mit um die 70 Stundenkilometer. Bereits für ersten Weihnachtstag hatten die Meteorologen starken Wind vorhergesagt.

Hintergrund ist demnach, dass der Südwesten zu Weihnachten am Rand eines Orkantiefs bei Island liegt. Den Angaben zufolge wird dadurch aber nicht nur Wind, sondern auch sehr milde und feuchte Luft ins Land gelenkt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.12.2016, 19:52 Uhr | geändert: 25.12.2016, 17:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball