Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Titel und Medaillen in Serie

Baden-württembergische Meisterschaften der Junioren in Karlsruhe

Der Leichtathletik-Nachwuchs aus der Region trumpfte bei den baden-württembergischen Meisterschaften der U18 und U 23 in Karlsruhe auf.

03.07.2012

Karlsruhe. Den Anfang machte schon früh am Samstagmorgen Jackie Baumann, die in neuer persönlicher Bestzeit von 63,18 Sekunden die 400 Meter Hürden für sich entschied. Damit liegt die Tübingerin aktuell auf Rang zwei der deutschen Jahresbestenliste. Zeitgleich flog LAV-Kollegin Pia Prosch mit 5,86 Metern im Weitsprung zur Bronzemedaille.

Bei den U23 Junioren holte das Duo Tobias Fluck und Hannes Noller in einem packenden 100 Meter-Finale Gold und Silber für die LAV Stadtwerke Tübingen. Fluck lief bereits im Vorlauf (10,53 sec) die schnellste Sprintzeit des Tages. Im Zwischenlauf und im Finale ließ er jeweils exakt 10,60 Sekunden folgen und sicherte sich den Titel. „Das war heute sicherlich mein bisher bester Wettkampf.“ In Richtung der Deutschen U23-Meisterschaften will sich der Tübinger dann aber „noch ein bisschen steigern“.

Am Ende des ersten Tages wurde der Tübinger Dominik Notz über 3000 Meter Dritter in 8:48,14 Minuten. Am Sonntag folgte eine Leistungsexplosion der jungen LAV-Athleten. Jackie Baumann kürte sich zur Doppelmeisterin mit dem Sieg über 200 Meter in 25,21 Sekunden. Sie holte mit der 4x100 Meter-Staffel gemeinsam mit Pia Prosch, Charlene Pohl und Sophie Hamann auch noch Silber. Aus der Trainingsgruppe von Isabelle Baumann überzeugte Jan Hoffmann, der sich über 800 Meter in Hannes Bäuerle vom TVR Rottenburg einem ebenbürtigen Konkurrenten stellte und taktisch klug das Rennen in 1:56,63 Minuten für sich entschied. Hoffmanns Trainingskollege Theo Haug steigerte sich über 1500 Meter auf 4:10, 30 Minuten – Silber. Im gleichen Rennen wurde Jan Haller ebenfalls mit einer deutlichen Steigerung Sechster. „Das ist ein wichtiges Zwischenziel auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft in drei Wochen“, freute sich die Trainerin Isabelle Baumann, „diese fünf Medaillen übertreffen alle meine Erwartungen.“

Die LAV-Läufer warteten mit weiteren guten Ergebnissen auf. Otto Peetz erkämpfte Bronze über 800 Meter der Junioren in 1;55,48 Minuten, Tabea Haug wurde Vierte über 3000 und Achte über 1500 Meter. Timo Göhler wurde über 1500 Meter ebenfalls Vierter. Nächste Woche kämpfen die Mehrkämpfer um Medaillen im Landeswettbewerb.

In Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften wagte Hannes Bäuerle (TV Rottenburg) einen Doppelstart. Den 800 Meter-Vorlauf am Samstag gewann der Rottenburg in lockerem Tempo ungefährdet. Mit dieser Vorbelastung ging er anschließen ins 400m-Rennen und sicherte sich in 50,98 Sekunden die Silbermedaille.

Im 800 Meter-Finale am Sonntag lag Bäuerle nach 400 Metern an Position zwei, verpasste aber in einem Augenblick der Unachtsamkeit den Zeitpunkt, sich freizulaufen und wurde auf der Innenbahn eingekesselt. Diesen Umstand nutzte der Tübinger Jan Hoffmann und zog außen vorbei, während der Rottenburger umständlich über Bahn vier den Anschluss suchen musste. Auf der Zielgeraden fehlte Bäuerle aufgrund der Vorbelastung die Lockerheit. Doch Platz drei und die Bronzemedaille rettete er ins Ziel.

Grund zur Freude hatte auch das Team des TSV Gomaringen: Anja Bork holte Doppelgold, sie distanzierte über 400 Meter Hürden die Konkurrenz in 59,57 Sekunden und gewann auch über 400 Meter in neuer persönlicher Bestleistung von 54,68 Sekunden. Seinen ersten Baden-Württembergischen Meistertitel sicherte Stefan Hettich über 400 Meterin in 48,83 Sekunden. Über 400 Meter Hürden ließ er er Platz 5 in neuer Bestzeit von 55,08 Sekudnen folgen. Monika Wensing meisterte 1,69 Meter und gewann Hochsprung-Silber. Ebenfalls Silber mit neuer Bestweite gewann Verena Tobis im Diskuswurf mit 42,66 Metern. Für eine Überraschung sorgte Kathrin Gebhardt: In 25,71 Sekunden gewann die Gomaringerin Bronze über 200 Meter. Bei den U18 verpasste Wiebke Lhys nur knapp Bronze, sie freute sich dennoch über die neue persönliche Bestleistung von 11,21 Meter im Dreisprung und den vierten Platz. Jeweils den fünften Platz belegten im Hochsprung der U 18 Miriam Walter mit 1,60 Metern sowie über 100 Meter in 12,71 Sekunden Jana Mees (beide LG Steinlach).hdl

Baden-württembergische Meisterschaften der Junioren in Karlsruhe
Jackie Baumann von der LAV Tübingen: Gold über 200 Meter und 400 Meter Hürden sowie Staffel-Silber über 4x100 Meter.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball