Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Bäume um die Tübinger Türme bleiben

Um den Bismarck- und den Steinenbergturm in Tübingen werden nun doch nicht großzügig Bäume gefällt.

16.09.2019

Von sg

Bismarck-Turm auf dem Spitzberg. Archivbild: Metz

„So war das nicht gemeint“, erklärte der zuständige Fachbereichsleiter Albert Füger jetzt im Planungsausschuss. In der Sitzungsvorlage hatte er vom „Freistellen“ der Türme geschrieben, um die historischen Aussichten wiederherzustellen (wir berichteten). Die Tübinger Liste hatten einen Antrag gestellt, das Fällen der Bäume zu unterlassen.

Eine Abstimmung erübrigte sich, als Füger zusicherte, die Bäume um den Bismarckturm ganz in Ruhe zu lassen und beim Steinenberg „vorsichtig mit Augenmaß“ vorzugehen. Beim Bismarckturm hatten die Stadträte Peter Bosch (Tübinger Liste) und Rainer Drake (AL/Grüne) angemerkt, dass Sichtachsen ohnehin keinen Sinn ergäben, solange der Turm öffentlich nicht zugänglich sei.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2019, 18:29 Uhr
Aktualisiert:
16. September 2019, 18:29 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. September 2019, 18:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen