Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Bagger beißt in Bauruine

Am Mittwoch um 16 Uhr beginnt mit einer symbolischen Aktion der Abriss eines einst als großartig gefeierten Projektes: des Konzertsaals des Musikpädagogen Wei Tsin Fu.

24.07.2012

Tübingen. Wenn sich Oberbürgermeister Boris Palmer fröhlich in einen Bagger setzt und die Schaufel schwingt, dann ist das üblicherweise der Beginn eines neuen Baus. Am Mittwoch ist es das Gegenteil: Palmer darf mit der Baggerschaufel in die Bauruine an der Blauen Brücke beißen.

Bagger beißt in Bauruine
Als Kulturpalast geplant – mittlerweile zur Bauruine verkommen: der Beton-Torso an der Blauen Brücke. Die Stuttgarter Architekten Norbert Böhme und Michael Hilse entwarfen den Bau.

Weil der Bauherr in finanzielle Nöte geriet, blieb es beim Rohbau, den lediglich noch die Stadttauben nutzten – nicht nur als Konzertsaal. Die Vögel sind inzwischen ausquartiert, die Baustelle ist eingerichtet. Nach dem Baggerbiss wird das Gebäude entkernt. Die festen Gebäudeteile sollen von Montag, 6. August, an abgebrochen werden. Sie werden vor Ort geschreddert und dem Baustoff-Recycling zugeführt. Nach fünf Wochen wird dann alles weg sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball