Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Baggersee Kirchentellinsfurt


Die Blaualgen im Kirchentellinsfurter Baggersee sind doch nicht so gefährlich wie Ende vergangener Woche von der Gemeinde vermutet. weiterlesen

Alles lechzt nach Wasser und Baden im Freibad oder in Seen. Vor Reinspringen in den beliebtesten Badesee der Region, den Kirchentellinsfurter Baggersee, wird jedoch derzeit gewarnt. Seit vergangener Woche ruft die Ortspolizeibehörde der Gemeinde Kirchentellinsfurt zu verstärkter Aufmerksamkeit beim Baden im See auf. weiterlesen

Der Kirchentellinsfurter Gemeinderat brachte den überarbeiteten Bebauungsplan auf den Weg. Nach dem gewässerökologischen Gutachten muss die Großmuschel umgesiedelt werden.

„Das klassische Baywatch-Ertrinken mit fuchtelnden Armen und Hilfeschreien gibt es meist nur im Film“, sagt Konrad Steibli (28) aus Wankheim. Er ist gelernter Schwimmmeistergehilfe und bei der Wasserrettung der DLRG im Bezirk Reutlingen/Tübingen als Strömungsretter aktiv. Oft, sagt er, ertrinken Menschen leise und unbemerkt. weiterlesen

Viele Rettungskräfte waren seit dem frühen Samstagnachmittag am Kirchentellinsfurter Baggersee im Einsatz, um nach einem vermissten 27-Jährigen aus dem Kreis Ludwigsburg zu suchen. Erst am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr wurde der Mann von Polizeitauchern der Wasserschutzpolizei tot aus dem Wasser geborgen. weiterlesen

Lächerliche Kontrollen, konstruierte Verstöße: Stammbesucher halten das Vorgehen der privaten Security am Kirchentellinsfurter Baggersee für überzogen. weiterlesen

Kirchentellinsfurts Gemeinderat muss nachsitzen: Das Landratsamt kassierte die neue Polizeiverordnung. Auch der Bebauungsplan wird auf den Weg gebracht. weiterlesen

Der Kirchentellinsfurter Gemeinderat will keinen Sex im öffentlichen Raum dulden, die Resonanz auf den Sicherheitsdienst ist positiv. weiterlesen

Neue Besen fegen gut, heißt es. Nun ist Kirchentellinsfurts Bürgermeister Bernd Haug nicht mehr ganz so neu in seinem Amt. Doch nach zweieinhalb Jahren als Schultes hat er jetzt den eisernen Besen in die Hand genommen, hat eine private Security-Firma engagiert, die am Baggersee mal so richtig aufräumen soll. weiterlesen

Für wildes Grillen oder Nacktbaden sind künftig mindestens 100 Euro fällig: Kirchentellinsfurt setzt die Polizeiverordnung nun mit Hilfe eines privaten Sicherheitsdienstes durch. weiterlesen

Seit letztem Freitag gilt die neue Polizeiverordnung, die auch durchgesetzt werden soll. Ist die Security nicht da, passt eine Ehrenamtliche auf.

Kirchentellinsfurt beschloss eine neue Polizeiverordnung. Sie verbietet Hunde, Lagerfeuer, Wild-Grillen, FKK, Nacktbaden und den Aufenthalt nach 22 Uhr. weiterlesen

Das sagte Bürgermeister Bernd Haug am Montag am Beginn der Gemeinderatssitzung auf eine Nachfrage aus dem Publikum. Derzeit würden die Eigentümer und der Stuttgarter Investor noch Gespräche führen. Das weiterlesen

Nackt baden am Südufer, Sex am See. Damit ist es wohl bald vorbei, wenn die Wakeboardpläne am Kirchentellinsfurter Baggersee verwirklicht werden. Ein bekennender Schwuler und Nacktbader aber wehrt sich: Das Südufer ist auch ein Sozialbiotop. weiterlesen

Der Neckar bekommt gegenüber der Echaz-Einmündung einen Seitenarm. Dadurch erhalten die Fische einen Rückzugsraum, mit Aussichtsplattform und Liegewiese wird der Fluss für Menschen „erlebbarer“.

Ein „Bruchwald“ am Süd-, eine Wakeboardanlage am Nordufer mit Bademöglichkeit: So stellen sich derzeit die Kirchentellinsfurter Verwaltung und der Gemeinderat die Zukunft des Baggersees vor. Auch das Landratsamt kann bisher „mitziehen“. Ganz neu im Gesamtplan „Baggersee“ ist ein Seitenarm des Neckars, der hinter dem Damm angelegt werden soll. weiterlesen

Noch ein offener Brief zumBaggersee, diesmal von Naturschutzverbänden. Sie stemmen sich gegen die geplante Wakeboardanlage am Nordufer. Das sei „Raubbau an der Natur“. Die Anlage vertreibe Vögel und auch so manchen Bürger. weiterlesen

Die hohe Lebensqualität sowie das gute Kultur- und Vereinsangebot schätzen die Kirchentellinsfurter an ihrem Dorf, so die Bürgerbefragung. Doch die Befragten wünschen sich mehr bezahlbare Mietwohnungen und einen besseren ÖPNV. Das Ergebnis der Befragung diskutierte am Montag der Gemeinderat. Es ist Grundlage für den Masterplan.

Mit einem Urwald am Süd- und einer Wakeboardanlage am Nordufer will der Kirchentellinsfurter Gemeinderat am Baggersee wieder „geordnete Verhältnisse“ bekommen. Der Beschluss kommt bei Schwulen und Nacktbadern nicht gut an. weiterlesen

Ein Urwald am Südufer, eine Wakeboardanlage am Nordufer: damit will Bürgermeister Bernd Haug die Nacktbade- und Schwulenszene vom Baggersee vertreiben. Der Gemeinderat fand die Ideen gut und hat sie „auf den Weg gebracht“. weiterlesen