Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nahverkehr

Bahn im Bieterwettbewerb für Stuttgarter Netze unterlegen

Die Deutsche Bahn hat einen Großauftrag für den Schienennahverkehr im Südwesten wegen eines Verstoßes gegen Mindestkriterien nicht erhalten.

17.11.2015
  • dpa

Stuttgart. Bei der Bewerbung um das lukrative Stuttgarter Netz habe der Konzern die Anforderung nicht erfüllt, die Preise pro Zugkilometer im ersten Jahr des Betriebs nicht mehr als zehn Prozent höher zu gestalten als in den Folgejahren, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Die Bahn sei zwar der günstigste Anbieter für die in drei Abschnitte aufgeteilte Strecke, aber wegen des Verstoßes nicht zum Zug gekommen. Ihr Ausschluss aus dem Vergabeverfahren falle dem Land «wahrlich nicht leicht», betonte Hermann am Dienstag in Stuttgart.

Den Zuschlag für den Betrieb des durch Stuttgart führenden Netzes ab 2019 erhalten die Tochter eines britischen Unternehmens Go-Ahead Verkehrsgesellschaft und die zur niederländischen Abellio-Gruppe gehörende Abellio Rail Südwest GmbH.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball