Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fahrerflucht

Bahnschranke abgerissen

Das Rotlicht am Übergang missachtet hat der Führer eines Lastzugs gestern am „Seehaus“ – und ist einfach weitergefahren.

29.04.2017
  • nc

Am Donnerstag hat ein Lkw-Fahrer das Rotlicht des Bahnübergangs missachtet und dadurch die Schranke abgerissen. Der zunächst unbekannte Lkw-Fahrer war mit seinem Gefährt auf der Landesstraße 370 von Horb in Richtung Schopfloch unterwegs.

Am Bahnübergang „Seehaus“ erkannte der Fahrer das Rotlicht und bremste deshalb zunächst ab, gab dann jedoch Gas und fuhr über den Übergang.

Zeugen helfen mit Hinweisen

Beim Überfahren kollidierte der Anhänger mit der Schranke
auf der Gegenfahrbahn, die dabei abgerissen wurde. Der
kw-Lenker suchte anschließend das Weite.

Aufmerksame Zeugen beobachteten den Vorgang. Aufgrund deren Hinweise gelang es einer Streife des Polizeireviers Freudenstadt den Unfallflüchtigen kurze Zeit später zu stellen. Zu einer Gefährdung des Zugverkehrs kam es nicht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball