Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine Schulart fehlte

Bald neues Blatt zu weiterführenden Schulen

Beim Infofaltblatt für Eltern von Viertklässlern zu weiterführenden Schulen in Tübingen gab es eine Panne. In der Grafik auf der letzten Seite fehlte die Gemeinschaftsschule. Die korrekte Version wird bald verteilt.

14.11.2015

Tübingen. Für Familien mit Viertklässlern ist der Übergang auf eine weiterführende Schule ein ganz wichtiges Thema. Welche Schulen gibt es und welche Wege bieten sie an? Auskunft dazu geben Vertreter/innen von Gemeinschaftsschulen, Realschulen, beruflichen und allgemeinbildenden Gymnasien bei speziellen Info-Abenden. In Tübingen sind zwei Termine vermerkt: Donnerstag, 26. November, 20 Uhr in der Geschwister-Scholl-Schule und Dienstag, 1. Dezember, 20 Uhr in der Mensa Uhlandstraße. Schon am Donnerstag, 19. November, 20 Uhr, will die Graf-Eberhard-Schule in Kirchentellinsfurt informieren. Die Gemeinschaftsschule in Altingen lädt die Eltern am Mittwoch, 25. November, um 19 Uhr ein.

Spannend für Kinder und Eltern wird es Anfang kommenden Jahres. Dann präsentieren sich nach und nach die weiterführenden Schulen in Tübingen und den Nachbargemeinden und stellen sich vor. Die Veranstaltungen, auf die wir noch rechtzeitig hinweisen werden, beginnen Mitte Februar und ziehen sich bis zum 9. März hin.

Die Grafik des verteilten Infoblatts sorgte für Verwirrung. Sie kam aus Versehen auf die Rückseite, weil eine schlecht lesbare Übersicht über die Schularten durch eine besser erkennbare ersetzt wurde. Nur war die veraltet, was niemand gemerkt hat. Für Verwirrung bei Eltern, die das TAGBLATT lesen, sorgte auch ein Satz im Bericht über die Fusion der Walter-Erbe-Realschule mit der Französischen Schule. Dort hieß es, dass es keine neuen Realschulklassen mehr geben werde. Das gilt aber erst ab dem Schuljahr 2017/18.

Fakt ist, dass im kommenden Schuljahr 2016/17 an der Walter-Erbe-Realschule (WER) letztmals eine neue Eingangsklasse gebildet werden kann. Die Fünftklässler, die dort angemeldet sind, sollen nach dem dann geltenden neuen Bildungsplan für Realschulen unterrichtet werden.

Die Verwaltung hatte dem Gemeinderat vorgeschlagen, dass die WER vom kommenden Schuljahr an zunächst im Schulverbund mit der Französischen Schule geführt und dann erst vom Schuljahr 2017/18 an mit der Gemeinschaftsschule Französische Schule zu einer Gemeinschaftsschule mit drei Zügen zusammengelegt wird. Der Gemeinderat war ihr in der Sitzung Anfang Oktober mehrheitlich gefolgt. kai

Info: Infos zur Anmeldung in den weiterführenden Schulen finden sich auf www.tuebingen.de, links unter „Leben in Tübingen“ und „Schulen“.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball