Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Juniorenfußball-Verbandsstaffel

Ball flutscht durchs Netz

Die Rottenburger B-Junioren kriegen ein Tor aberkannt – siegen aber dennoch.

15.11.2016

Von Ferdinand Schwarz

Tübingens Ralf Wohlbold (links) ist seit Wochen in Topform – sein Tor in Laupheim reichte allerdings nicht: Tübingen verlor 2:5.Archivbild: Ulmer

A-Junioren-Verbandsstaffel: FV Olympia Laupheim – TSG Tübingen 5:2 (2:1). Vergangenen Sonntag fand sich die TSG Tübingen als Dritter plötzlich in der Spitzengruppe wieder – am Sonntag gab es im Topspiel beim FV Olympia Laupheim allerdings einen kleinen Dämpfer: Gegen den Tabellenzweiten hielten die Tübinger gut mit, am Ende siegten die Laupheimer jedoch deutlich mit 5:2 (2:1). Die Tübinger spielten „eine richtig gute erste Hälfte“ (Trainer Haissam Chabaan), Ralf Wohlbold traf früh zur Führung (7.). Lang hielt sie allerdings nicht: Der FV drehte die Partie und führte in der 71. Minuten mit 5:1. Tübingens Nils Segger gelang lediglich noch der 2:5-Ehrentreffer (88.).

FC Rottenburg – TSV Rottenacker 1:0 (1:0). „Wir hätten 6:0 gewinnen, aber auch 3:1 verlieren können“, zieht FCR-Coach Giuseppe Farinella ein ungewöhnliches Fazit aus der Partie, die am Ende mit 1:0 doch recht knapp endete. „Wir haben einfach unsere Chancen nicht genutzt“, monierte Farinella. Einzig Luca Alfonzo (17.) traf aus spitzem Winkel und sorgte für den goldenen Treffer.

FC Wangen – TuS Ergenzingen 2:2 (0:1). Beim abstiegsbedrohten FC Wangen kam der TuS Ergenzingen nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Marian Ade (5.) traf früh zur 1:0-Führung und Nicolas Schach (80.) schoss das zwischenzeitliche 1:2, das die Wangener kurz vor Schluss (87.) noch ausglichen.

B-Junioren-Verbandsstaffel: SV Weingarten – FC Rottenburg 0:1 (0:0). Der FC Rottenburg bleibt an der Spitze dran. Dank des Treffers des eingewechselten Giuliano Dambone Sessa (49.) liegt der FCR nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Friedrichshafen und punktgleich mit dem SSV Reutlingen. „Der Sieg ist verdient“, sagte Trainer Bernd Geiser. Kurios: Den Rottenburgern wurde kurz vor Schluss ein Tor verwehrt, der Ball flog durch ein Loch im Netz wieder aus dem Tor hinaus – genau umgekehrt wie beim legendären Phantomtor in Hoffenheim.

Tus Ergenzingen – TSV Neu-Ulm 1:1 (1:0). Die Ergenzinger kommen nicht aus dem Tabellenkeller raus. Gegen Neu-Ulm schoss Lukas Götz per Lupfer die frühe Führung (20.), Neu-Ulm glich in der 50. Minute aus.

B-Juniorinnen-Verbandsstaffel: TSV Sondelfingen – SV Unterjesingen 1:2 (0:2). Vierter Sieg für den Aufsteiger aus Unterjesingen. Die Mädels überzeugten durch Laufbereitschaft und mannschaftliche Geschlossenheit. Mara Fritz (21.) und Julia Maurer (35.) trafen.

Rottenburg und Ergenzingen siegen

„Wir sind mit der Hinrunde völlig zufrieden“, resümiert Rottenburgs Trainer David Scheu nach dem 2:2 (1:2) gegen den VfL Pfullingen in der C-Junioren Landesstaffel. Beide Tore erzielte Adrian Hertkorn (25. und 39.). Die Nachbarn aus Ergenzingen gewannen ihr Spiel gegen die TSG Young Boys Reutlingen souverän mit 3:0 (1:0). Simon Joshua Walser (32.), Tim Leiherr (43.) und Lennart Weipert (51.) schossen die Ergenzinger Tore.

Zum Artikel

Erstellt:
15. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen