Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ulm

Bankräuber von Empfingen gesteht weitere Tat

Ein 57 Jahre alter Mann, der kurz vor Weihnachten versucht hatte, eine Bank in Empfingen (Kreis Freudenstadt) auszurauben, hat einen weiteren Überfall eingeräumt.

28.12.2016
  • dpa/lsw

Ulm. Der Mann gestand, bereits am 26. August in Merklingen (Alb-Donau-Kreis) ein weiteres Kreditinstitut überfallen zu haben, wie die Polizei am Mittwoch in Ulm mitteilte. Sie kam dem Mann über Fingerabdrücke auf die Spur. Bei der ersten Tat habe er den Mitarbeitern gedroht, eine Bombe zu zünden. Er raubte mehrere Tausend Euro. Dann flüchtete er wohl mit einem Fahrrad. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Bei seiner jüngsten Tat am 23. Dezember in Empfingen lieferte er sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Dabei hatten die Beamten auf den Fluchtwagen des Täters geschossen, der die Bank ohne Beute verlassen hatte. Verletzt wurde aber niemand.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2016, 14:41 Uhr | geändert: 28.12.2016, 12:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball