Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weiter in der ersten Liga

Baseball: Weil keiner rauf will, muss Tübingen wohl nicht runter

Die Baseballer der Tübingen Hawks bleiben erstklassig: Da kein Team aufsteigen will, treten die sportlich abgestiegenen Habichte 2015 erneut in der Bundesliga an.

29.10.2014

Tübingen. Die endgültige Bestätigung durch den Verband steht zwar noch aus, doch die Hawks rechnen nicht mit größeren Schwierigkeiten. „Wir haben wieder dieselbe Situation wie im vergangenen Jahr“, sagt Stefan Feldweg, der zweite Vorsitzende der Hawks.

Das heißt: Tübingen hat sportlich den Klassenverbleib verpasst – da sich allerdings kein aufstiegswilliges Team findet, schwingen die Hawks wohl auch in der kommenden Saison in der höchsten deutschen Spielklasse die Keulen. „Wir sind jedenfalls der einzige Anwärter“, sagt Feldweg. Nach Neuenburg hat nun auch Frankfurt auf den Aufstieg verzichtet. Zweitliga-Meister Regensburg II und auch Vize Mainz II waren gar nicht erst in Frage gekommen, da beide Klubs schon mit der ersten Mannschaft in der Liga vertreten sind.

Unter dem Vorbehalt, dass die Hawks die Lizenz-Auflagen des Verbands erfüllen, kann der neue Tübinger Trainer Michael Otto sein Team also auf eine weitere Erstliga-Saison vorbereiten. hdl

Baseball: Weil keiner rauf will, muss Tübingen wohl nicht runter
Bleiben wohl weiter oben: die Tübingen Hawks (links Jonas Pfannebecker gegen die Heidenheimer Heideköpfe). Archivbild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball