Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Alba behält die Weiße Weste

Basketball-Bundesliga: Ludwigsburg und Bamberg halten Anschluss

Alba Berlin, die Riesen Ludwigsburg und die Brose Baskets Bamberg bilden weiter die Spitze in der Basketball-Bundesliga. Während die Krise in Ulm anhält, läuft es beim Aufsteiger Gießen überraschend gut.

09.11.2015
  • HEL/SID

Bonn Spitzenreiter Alba Berlin hat im Topspiel des siebten Spieltags der Basketball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Bei den Telekom Baskets Bonn setzte sich Alba deutlich mit 77:57 (37:34) durch und bleibt in der Liga ungeschlagen. Die zuletzt fünf Mal in Folge siegreichen Bonner fanden gegen die stark aufspielenden Hauptstädter kein Mittel. In Bonn rannten die Gastgeber von Beginn an einem Rückstand hinterher. Beste Werfer aufseiten der Gäste waren Will Cherry (18) und Dragan Milosavljevic (15), für Bonn trafen Aaron White (14) und Tadas Klimavicius (12) am häufigsten.

Die Walter Tigers Tübingen hielten in eigener Halle drei Viertel lang mit dem Meister Bamberg gut mit, ließen sich dann aber im letzten Abschnitt beim 88:98 den Schneid abkaufen. Punktegarant und bester Passgeber war der griechische Spielmacher Nicolaos Zisis mit 21 Zählern und acht Assists.

Aktuell hinter Berlin rangieren die MHP Riesen Ludwigsburg in der Rangliste, die sich bereits am Samstag mit einem 71:69 im Schwabenderby bei Ratiopharm Ulm dank eines Buzzerbeaters von Tekele Cotton den dritten Sieg in Serie sicherten. Die meisten Punkte gelangen in einer umkämpften Partie Mustafa Shakur (15) - Augustine Rubit (16) traf am meisten für Ulm. Der Playoff-Halbfinalist der Vorsaison konnte damit die anhaltende Negativserie nicht stoppen. Nicht wirklich erholt von der desaströsen Pleite gegen Gießen haben sich die Crailsheim Merlins. Sie blieben zu Gast bei den Löwen Braunschweig beim 80:91 ohne Erfolg.

Besser läuft es dagegen bei den Aufsteigern: Würzburg und Gießen feierten jeweils deutliche Heimsiege gegen Bayreuth respektive Bremerhaven.

Basketball-Bundesliga: Ludwigsburg und Bamberg halten Anschluss
Bamberger Einsatz belohnt: Nicolo Melli (am Ball) fischte sich den letzten Rebound in einem heißen Schlussviertel gegen die Tübinger Walter Tigers. Foto: Eibner

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball