Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Von wegen Greisenalter

Basketball: SV 03 feiert 60-jähriges Bestehen der Abteilung

Schwer in Feierlaune waren die Basketballer des SV 03 Tübingen am Wochenende. Die ehemals Aktiven wurden schon am Samstag in einem Turnier wieder aktiv, im Foyer der Stadtwerke zeugten Fotos von der bewegten Geschichte der Abteilung.

26.09.2012
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Mit dem 60er begeht der SV 03 ein eher unübliches Jubiläum, denn normalerweise feiern Firmen, Vereine oder Gemeinden in 25-Jahresabständen. Doch kurz nachdem die Basketballer des SV 03 Tübingen ihren Fünfziger hätten begehen können, feierte der Mutterverein den hundertjährigen Geburtstag, die Verantwortlichen verschoben die Feier auf September 2012. Kein schlechtes Datum: Die Profis des SV 03, die Walter Tigers, stehen möglicherweise vor der besten Saison ihrer Geschichte, vor wenigen Tagen haben die Bundesliga-Basketballer außerdem ihr neues Trainingsrevier, die frisch renovierte Ballsporthalle im französischen Viertel bezogen.

So war am Sonntag beim Empfang im Stadtwerke-Foyer viel von der Tübinger Basketball-Familie die Rede, aber auch von der Entwicklung des Vereins von der weitgehend ignorierten Randsportart hin zum publikumsträchtigsten Sportevent weit und breit. „Wir haben immer im Spannungsfeld zwischen Tradition, Zukunft und Finanzierbarkeit gelebt“, sagte der SV 03-Vorsitzende Gunther Volck. „Jetzt ist nach dem Verständnis der alten Römer die Abteilung ins Greisenalter gekommen.“

Das wechselhafte Auf und Ab skizzierte anschließend Abteilungsleiter Thomas Unger, einst selbst für den SV 03 auf Korbjagd und seither in vielen Funktionen für den Verein aktiv. „Die Gründer waren Pioniere und Visionäre“, erinnerte Unger an den Start in der Oberliga vor genau 60 Jahren. Schon zwei Jahre später gab’s die ersten Nachwuchsteams. Und auch die Frauen starteten, etwa im Vergleich zum weit verbreiteteren Handball oder Fußball, schon früh einen regulären Spielbetrieb.

In der Saison 1982/1983 stiegen die Tübinger um „Matze“ Vohrer, Charles Göhner und „Ritchie“ Benisch erstmals in die zweite Liga auf und spielten bis heute ununterbrochen zweit- oder erstklassig. „Das war der Startschuss für die Erfolgsstory Basketball in Tübingen“, sagte Unger, der sich zur Feier des Tages eine SV 03-Krawatte aus dem Jahr 1992 umgebunden hatte. Just in jenem Jahr schafften Unger und die Teamkollegen unter Trainer Georg Kämpf erstmals den Sprung ins Oberhaus (siehe auch Chronik rechts).

Das zweite Jahr in der Beletage brach für die nun Wired Minds genannten SV 03-Basketballer 2001 an, der dritte Aufstieg erfolgte 2004. Diesmal nachhaltig: Nach nunmehr acht Erstligajahren in Folge hat sich der Club längst in der BBL etabliert. „Von 1992 bis heute hat ein großes Umdenken stattgefunden“, bilanzierte der SV 03-Abteilungsleiter, „vor allem mit dem Einstieg von Hauptsponsor Walter ist die Professionalisierung vorangeschritten.“

Aber auch in der Breite hat sich der SV 03 entwickelt: 20 Nachwuchsmannschaften, vier Herren- und ein Frauenteam nehmen am Spielbetrieb teil, im Raum Neckar-Alb sichtet und fördert der Verein die Talente für die Nachwuchs- und Jugendbundesliga (NBBL/JBBL).

Bürgermeister Lucke gratuliert und mahnt

Auch Tübingens erster Bürgermeister Michael Lucke gratulierte der Abteilung, mit fast 300 aktiven Basketballern unter den Top Ten in Deutschland. Geschenke habe er keine dabei, sagte Lucke und konterte die kleinen Sticheleien seiner Vorredner. Klar, die Stadt habe momentan Probleme bei der Hallenkapazität. Zuletzt habe sie sich aber für den Sport stark engagiert. 2003 sei die Arena gebaut worden, zählte Lucke auf, seit der Jahrtausendwende habe die Stadt 20 Millionen Euro für die Sanierung der Sportstätten ausgegeben. Und die Kosten für deren Unterhalt seien von 700 000 in 2000 auf 1,8 Millionen Euro in 2012 gestiegen. Um den akuten Engpässen zu begegnen, werde man den Neubau einer Zweifeld-Halle ausloten, verspricht der Bürgermeister. Dafür werde er das Gespräch mit den Vereinen suchen. „Denn die Stadt kann das allein nicht schultern.“

Die Basketballer würden mit ihrem Angebot ja auch Kinder- und Jugendarbeit leisten, entgegnete Lothar Bösing, Vize-Präsident des Deutschen Basketballbundes, aber auch schon für den SV 03 in verschiedenen Funktionen unterwegs. Er lobte das sich befruchtende Nebeneinander von Profi- und Breitensport. „Gunther Volck, Thomas Unger und Robert Wintermantel sind ein Glücksfall für den Verein.“

Basketball: SV 03 feiert 60-jähriges Bestehen der Abteilung
Ein Highlight in der Geschichte der Tübinger Basketballer: Der Zweitligist Wired Minds (rechts Jochen Losch gegen Wendell Alexis) wirft Alba Berlin, damals unumstrittener Bundesliga-Tabellenführer, aus dem Pokal. Archivbild: Ulmer

Basketball: SV 03 feiert 60-jähriges Bestehen der Abteilung
Eine Ehrentafel für das Geburtstagskind, die Basketballabteilung des SV03 Tübingen aus den Händen von DBB-Vizepräsident Lothar Bösing (rechts). Der Empfänger ist Gunther Volck, der Vorsitzende des Gesamtvereins. Bild: Ulmer

In seiner Rolle als Vorsitzender des Fördervereins überreichte Lothar Bösing der Basketball-Abteilung des SV 03 Tübingen einen Scheck über 1000 Euro. Volker Stark, Vizepräsident des Basketballverbandes Baden-Württemberg, ehrte die aktivsten SV 03-Ehrenamtlichen mit einer Anstecknadel und Urkunden: allen voran Manfred Steck. Tübingens „Mister Basketball“ ist zwar offiziell nicht mehr in Funktion, steht aber dem Verein weiterhin beratend zur Seite. Anerkennung auch für Abteilungsleiter Thomas Unger und Geschäftsstellenleiterin Michaela Steck, für „Finanzminister“ Helge Agner und für die unentbehrlichen Helfer Frank Schrade und Jochen Schmid.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball