Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Drei Schritte ins Trottoir-Glück

Bauarbeiten in der Mössinger Falltorstraße beginnen

Jetzt geht‘s los. Was lange im rathäuslichen Fach-AK ausgetüftelt und im Gemeinderat nochmal um eine Spur zurückgefahren worden war, wird von heute an realisiert – der Umbau der Falltorstraße.

24.10.2012
  • Ernst Bauer

Mössingen. Das neue Verkehrskonzept „Innenstadt“ (siehe Kästchen) beschert den Fußgängern und Bürgern mit Kinderwagen, Rollatoren oder Rollstühlen einen Riesen-Fortschritt in der engen Ortsdurchfahrt von Mössingen: Auf beiden Seiten der Falltorstraße sollen – wie bereits Anfang Oktober berichtet – die Gehwege auf mindestens 1,50 Meter verbreitert werden. Die Fahrbahn wird dadurch noch schmäler, am Nadelöhr Ecke Hafnergasse sind nur noch 3,70 Meter eingeplant.

Dort wird eine offizielle „Engstelle“ eingerichtet – der Verkehr stadteinwärts muss künftig warten und erst die Autos stadtauswärts passieren lassen. In der unteren Falltorstraße wird die Firma Flammer mit den Arbeiten heute beginnen. Bis Ende November ist die Mössinger Ortsdurchfahrt dann immer abschnittsweise gesperrt, örtliche Umleitungen werden ausgeschildert. Hier die einzelnen Bauabschnitte und Sperrungen:

1. Abschnitt: Gehwegverbreiterung und Engstelle in der unteren Falltorstraße zwischen Hafnergasse und Haus Nr. 15. Vollsperrung von Mittwoch, 24. Oktober, bis Freitag, 9. November. Zwischen Sulzgasse und Vollsperrung ist für Anlieger frei.

2. Abschnitt: Absenkung der Bordsteine, um die Hafnergasse queren zu können, Verbesserung der Zufahrt zum dortigen Schotterparkplatz. Vollsperrung Hafnergasse im Einmündungsbereich zur Falltorstraße von Montag, 12. November, bis Freitag, 16. November; die Falltorstraße ist zeitweise verengt.

3. Abschnitt: Gehwegverbreiterung im Bereich des Mütter- und Familienzentrums sowie am Gebäude Falltorstraße 65. Halbseitige Sperrung mit Ampelregelung von Montag, 19. November, bis Freitag, 30. November.

Die Parkzeit auf dem „Schotterparkplatz“ Ecke Falltorstraße / Hafnergasse wird werktags zwischen 7 und 19 Uhr künftig auf zwei Stunden begrenzt. Dadurch will man den „Parkplatzumschlag in zentraler Innenstadtlage erhöhen“, so Fachbereichsleiter Kurt Räuchle, „was den Kunden die Parkplatzsuche bei Einkäufen und Arztbesuchen erleichtern wird“. Laut Räuchle gibt es jetzt schon Ersatz im Mühlengärtle und am Jakob-Stotz-Platz. In erster Linie, so kommentierte der städtische Verkehrsexperte gestern die Arbeiten, wolle man mehr Sicherheit für Fußgänger schaffen, vermeiden, „dass der Kinderwagen mit einem Rad in der Luft hängt“. Räuchle: „Es geht eins nach dem andern.“ Und: „Es ist alles Millimeterarbeit.“

Bauarbeiten in der Mössinger Falltorstraße beginnen
Geplante Engstelle Falltorstraße/Hafnergasse.

Kernpunkt des neuen Innenstadt-Verkehrskonzepts ist durchgängig Tempo 30 und 50 auf den Hauptstraßen ringsum.
In der Falltorstraße, der Ortsdurchfahrt, werden beidseitig die Gehwege verbreitert und für Autos Engstellen eingerichtet.
Der Busverkehr wird während der abschnittsweisen Sperrungen umgeleitet, die Haltestellen Kugelbeer und Altes Rathaus entfallen ab heute bis 9. November, zeitweise auch danach. Doch die Busse fahren später wieder wie gewohnt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball