Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

München

Bayern schließt Bündnis für günstigere Hausbaukredite

Die Staatsregierung will gemeinsam mit Baden-Württemberg und Hessen günstigere Kreditbedingungen für Häuslebauer und Hausbesitzer durchsetzen - insbesondere für junge Familien und Rentner.

11.10.2016

Von dpa/lby

Umriss eines Neubau-Hauses mit Baugerüst gegen den Himmel gesehen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv dpa/lby

München. Die Staatsregierung beschloss bei ihrer Kabinettssitzung am Dienstag in München, sich einer Bundesratsinitiative Baden-Württembergs und Hessens anzuschließen.

Das süddeutsche Dreierbündnis richtet sich gegen Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der die Wohnimmobilienkreditrichtlinie der EU in einem Bundesgesetz umgesetzt hatte, das seit März gilt.

Seither haben einige Banken und Sparkassen die Vergabe von Immobilienkrediten deutlich verschärft. Die drei Länder wollen nun erreichen, dass Maas die Richtlinie wieder entschärft. «Wohnen im eigenen Heim muss auch künftig gerade für junge Familien und Rentner möglich sein», sagte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU).

Bei der Initiative geht es nicht nur um den Bau oder Kauf von Häusern. Leidtragende der restriktiveren Kreditvergabe können auch Bürger sein, die im noch nicht abbezahlten Eigenheim wohnen und eine Anschlussfinanzierung brauchen. Die Staatsregierung wolle verhindern, dass Bürger wegen eines verweigerten Kredits «ihre Häuser und Wohnungen verlieren», sagte Huber.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2016, 17:06 Uhr
Aktualisiert:
11. Oktober 2016, 14:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2016, 14:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen