Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bayern sieht Erfolg in Aktion gegen Einbrecher
Bayern sieht Erfolg in länderübergreifender Aktion gegen Einbrecher. Foto: Daniel Maurer/Archiv dpa/lby
München

Bayern sieht Erfolg in Aktion gegen Einbrecher

Ein positives Fazit hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nach einer länderübergreifenden Aktion zur Bekämpfung von Einbrecherbanden gezogen.

01.11.2016
  • dpa/lby

München. Bei mehr als 10 000 kontrollierten Fahrzeugen und Personen habe es in Bayern 26 vorläufige Festnahmen, darunter sechs Haftbefehle, gegeben, teilte Herrmann am Dienstag in München mit.

Außerdem seien 81 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten aufgedeckt worden. «Damit haben wir den Fahndungsdruck auf kriminelle Banden deutlich erhöht», sagte Herrmann. Vom 27. bis zum 29. Oktober hatte Bayerns Polizei zusammen mit Kollegen aus Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz bei Schwerpunktkontrollen gezielt nach Einbrecherbanden gefahndet. Die Bilanzen der beteiligten Bundesländer werden von den jeweiligen Innenministerien veröffentlicht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.11.2016, 11:24 Uhr | geändert: 01.11.2016, 11:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball