Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Begegnung im Raum“ heißt die derzeitige Ausstellung in der Rottenburger Zehntscheuer
Anna- Maria Ehrmann-Schindlbeck, Hildegard Elma und Daniel Erfle (von links) vor einem Streifenaquarell und einer Papierskulptur in der Zehntscheuer. Bild: Bernhard
Farbstreifen und Papierschlingen

„Begegnung im Raum“ heißt die derzeitige Ausstellung in der Rottenburger Zehntscheuer

In der Rottenburger Zehntscheuer treffen labyrinthische Papierskulpturen auf farbdichte Streifenaquarelle, Schwarz auf Blau und Rot.

29.03.2018
  • Dunja Bernhard

Weit und luftig wirkt der Ausstellungsraum. Hildegard Elmas Aquarelle hängen unaufdringlich an den äußeren Wänden. Die Figuren aus schwarzem Papier von Daniel Erfle scheinen – verteilt im Raum –zu schweben. Keine Stellwände verhindern die Rundumsicht. Puristisch wirkt die Kunst auf den ersten Blick. Für eine Begegnung muss sich der Betrachter ihr erst annähern.Das Zustandekommen der Ausstellung s...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Marktplatz in Horb für Großevent nicht geeignet Horber Ritterspiele mit neuem Konzept
Tanzlehrerein Anne Albrecht (Tanzschule Gayer, Horb) Tanzen lernen wie in Videoclips
Erneute Klatsche für die Walter Tigers So hohe Niederlage wie noch nie
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball