Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

In Rottenburg war der Gesangswettbewerb

Bei „Jugend musiziert“ traten fast 50 Jugendliche auf

Rottenburg. Das Sankt-Meinrad-Gymnasium glich am Wochenende einer Casting-Show für den Sanges-Nachwuchs.

02.02.2010

Grund war der Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Bereich Pop-Vocal, der dort ausgetragen wurde. Mehr als 30 Jugendliche durften – je nach Altersklasse zwischen zehn und zwanzig Minuten – vorsingen.

Es waren nicht nur bekannte Songs von Interpreten wie Whitney Houston, Silbermond oder Pearl Jam zu hören, sondern auch Eigenkompositionen. Unser Bild zeigt Theresa Gunkel. Aus Bretzfeld bei Heilbronn kam Judith Weiler; sie sang selbstbewusst und gefühlvoll die Abba-Ballade „Fernando“ mit Piano-Begleitung. Die 21-jährige macht eine Ausbildung als Management-Assistentin.

In der Rottenburger Hochschule für Kirchenmusik kam am Sonntag der Ensemble-Gesang dran. Die Schwestern Elisabeth und Anna Rehfeldt (18 und 16 Jahre alt) sangen im stimmgewaltigen Sopran „L´Arithmétique“von Charles Gounod. Die beiden Sankt-Meinrad Gymnasiastinnen trugen das Stück mithilfe von Gesten unterhaltsam und charmant vor. Sechs Duos und ein Trio vertrauten sich den kritischen Ohren der Jurymitglieder Michael Alber, Frank Bossert und Cornelia Karla an. kto / Bild: Faden

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen