Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Allerlei Sehenswertes auf dem Martini-Markt

Bei milden Temperaturen lockt der Tübinger Krämermarkt mit über 100 Ständen zahlreiche Besucher

Tübingen. Süßigkeiten, Strümpfe und neueste Küchenhelfer: Beim Martini-Markt wird den Besuchern auch in diesem Jahr wieder allerlei geboten. Über 100 Händler aus nah und fern haben am Dienstag und Mittwoch ihre Stände in der Tübinger Altstadt aufgebaut. Viele der Verkäufer kommen schon seit vielen Jahren zum Martini-Markt.

11.11.2015

So auch Michael Haller aus Grosselfingen, der an seinem Stand Portemonnaies und verschiedene Küchenutensilien verkauft ? und dessen Eltern vor über 50 Jahren das erste Mal auf dem Martini-Markt ihre Waren ausstellten. Wichtig sind für Haller besonders die Stammkunden, betont er: „Ohne die geht es nicht.? Der Süßigkeiten-Stand von Antol Valuch aus Pfullingen ist bereits das dreizehnte Mal auf dem Tübinger Krämermarkt zu finden, dieses Jahr in der Kirchgasse. „Tübingen ist die beste Stadt in der Umgebung?, schwärmt er: „Das Publikum ist so nett und höflich.? Beispielsweise Traudel Reiser aus Rottenburg. Sie ist das erste Mal auf dem Martini-Markt unterwegs: „Bisher gefällt es mir ganz gut?. Zu sehen gibt es jedenfalls genug. ara / bir / Bild: Metz

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen