Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vielfältig, vernetzt, flexibel

Beim Verkehr der Zukunft müssen viele Komponenten ineinandergreifen

Mit dem Lieferfahrrad übers Werksgelände, per Segway zum Picknick, auf dem Pedelec in die Firma, im Bus in die Stadt, mit dem Auto nach Hause aufs Land oder mit der Bahn in den Urlaub: Der Verkehr der Zukunft braucht ein flexibles Angebot, gute Vernetzung und pfiffige Lösungen, hieß es am Montag im Sudhaus.

06.07.2014

Von Renate Angstmann-Koch

Tübingen. Zu der Veranstaltung „Nachhaltige Mobilität“ hatten das Landesverkehrsministerium und die IHK (Industrie- und Handelskammer) Reutlingen eingeladen – eine eher ungewöhnliche Allianz. Zirka sechzig Interessierte konnten sich an den Ständen von Ausstellern aus der Region kundig machen, welche neuen Fahrzeuge und Konzepte es gibt – vom Transportfahrrad übers Jobticket bis zum Carsharing. Da...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen