Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf dem Zubringer zur B 27 hat das große Fräsen begonnen

Belagsarbeiten sollen bis 21. August beendet sein

Reutlingen. Seit Montag ist die B 464, der Reutlinger Zubringer zur B 27, wegen Belagsarbeiten voll gesperrt (wir berichteten). Das große Fräsen hat nun begonnen, um den alten Belag abzukratzen. Klagen wegen der Umleitungen hat das Regierungspräsidium bisher noch keine gehört: „Es ist erstaunlich ruhig“, sagt Theophil Zellner, der stellvertretende Baureferatsleiter im Regierungspräsidium Tübingen.

02.08.2012

Nur zu Beginn hätten sich einige Autofahrer danach erkundigt, wie sie die Bauarbeiten denn am besten umfahren können. Als Pendler aus dem Kreis Böblingen erlebt Zellner selbst jeden Tag, dass die Umfahrungen der Baustelle funktionieren. „Es macht sich bemerkbar und auch bezahlt, dass die Sommerferien für diese Arbeiten genutzt werden“, sagt er.

Nicht nur die B 464 wird derzeit hergerichtet, auch auf der B 27 wird der Belag erneuert – allerdings nur halbseitig. Wenn alles normal und ohne längere Regenunterbrechungen abläuft, sollen die Bauarbeiten bis 21. August beendet werden.

In diesem Jahr ist diese Baustelle das größte Projekt der Erhaltungsarbeiten in der Region, „2,7 Millionen Euro Gesamtkosten hat man nicht jeden Tag“, erklärt der stellvertretende Baureferatsleiter.

dem / Bild: Haas

Belagsarbeiten sollen bis 21. August beendet sein

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball