Reutlingen · Amtsgericht

Brandstiftung: Benzin verschüttet und angezündet

Ein zigfach vorbestrafter Angeklagter soll versucht haben, eine Zapfsäule in Brand zu stecken. Er bestreitet es.

16.12.2019

Von uk

Am Montag war der Tag der Brandstiftungen am Reutlinger Amtsgericht: Erst verurteilte das Schöffengericht unter Vorsitz von Eberhard Hausch einen Feuerwehrmann, der im Ermstal mehrfach gezündelt hatte, zu einer Haftstrafe. Dann war Auftakt in einem weiteren Brandstiftungsfall bei, dem es beim Versuch geblieben war. Weil der mutmaßliche Täter, ein 65-jähriger Reutlinger, seit fast sechs Monaten in...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
16.12.2019, 21:04 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 06sec
zuletzt aktualisiert: 16.12.2019, 21:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen