Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ausgezeichneter Tübinger Gottesacker

Bergfriedhof bei Bestattungs-Award auf Platz 3

Der Bergfriedhof ist Deutschlands drittschönster Friedhof – zumindest wenn es nach einer Fachjury um den ehemaligen Bischofskonferenz-Vorsitzenden, Erzbischof Robert Zollitsch, geht.

29.10.2014
  • ST

Tübingen. Der Preis, neudeutsch Award, wird von der Bestatterbranche mithilfe von Vertretern aus Kirche, Wissenschaft, Bestattungskultur und Hospizarbeit verliehen.

Unter 40 nominierten Gottesackern lagen nur zwei Waldfriedhöfe in Münster und Bad Homburg vor den Tübingern. Der Bergfriedhof überzeugte nach Worten der Organisatoren „vor allem durch seine zukunftsorientierten Weiterentwicklungen: Führungen sowie Konzerte sollen den Friedhof mit Leben füllen.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball