Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Genau die richtige Mischung

Bernd Haug aus Mittelstadt will Bürgermeister in Kirchentellinsfurt werden

Da waren es schon fünf. Am gestrigen Freitag hat Bernd Haug seine Bewerbungsunterlagen für den Chefsessel im Kirchentellinsfurter Rathaus persönlich dort abgegeben.

30.08.2014
  • Uschi Hahn

Kirchentellinsfurt. Er arbeitet in Wiesbaden, hat seinen Hauptwohnsitz aber in Reutlingen-Mittelstadt, wo er aufgewachsen ist. „Ich bin ein Kind der Region“, sagt Bernd Haug, 46. Und da zieht es den Diplom-Finanzwirt jetzt auch beruflich wieder hin.

Bernd Haug aus Mittelstadt will Bürgermeister in Kirchentellinsfurt werden
Bernd Haug

Seit 2012 pendelt Haug in die hessische Landeshauptstadt, wo er Geschäftsführer der Ingenieurskammer Hessen ist. Seine Kinder – eine Tochter, ein Sohn – und die Lebenspartnerin mit ihren beiden Söhnen aber sind für den parteiunabhängigen Kandidaten „ein starkes Argument“ zurück zu kommen.

Seine berufliche Laufbahn begann Haug als Buchhalter bei der Landesoberkasse in Stuttgart. Über den zweiten Bildungsweg erwarb er die Fachhochschulreife und besuchte im Anschluss die Hochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg, die er als Dipl. Finanzwirt (FH) abschloss. Einer Tätigkeit beim Uni-Bauamt Tübingen folgten fünf Jahre als Persönlicher Referent von Staatssekretär Horst Mehrländer im Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg. Die Zusammenarbeit mit dem FDP-Politiker war für ihn „prägend“, sagt Haug.

Aber er hat nicht nur landespolitische Erfahrungen. Seit zehn Jahren ist Haug Mitglied des Bezirksgemeinderats in Mittelstadt. Auf der professionell aufgemachten Homepage (www.bernd-haug.de) und in dem Wahl-Flyer beschreibt er sich als „kompetent, unabhängig, bürgernah“.

Dass er sich in Kirchentellinsfurt bewirbt, sei kein Zufall, sagt Haug. Vielmehr biete die Gemeinde „genau die Mischung, die richtig ist für das, was ich einbringen kann“. So lockt den 46-Jährigen schon allein die heterogene Zusammensetzung der Bevölkerung: Zum einen die „alteingesessene Bevölkerung“, die für eine „dörfliche Struktur“ sorge, die Haug aus Mittelstadt kennt. Und dann die Zugezogenen, „die sich eher städtisch nach Tübingen orientieren“.

Die vier Wochen bis zur Wahl hat sich Bernd Haug freigenommen. Er plant Infostände ebenso wie Haustürbesuche und Treffen mit den Kirchentellinsfurter Vereinen. Er sei „gespannt auf die nächsten Wochen“, sagt der Kandidat Nummer fünf. Und er freut sich „auf die Begegnungen mit der Bevölkerung“.

Die Bürgermeisterwahl ist am 28. September, ein möglicher zweiter Wahlgang am 19. Oktober. Bewerbungsschluss ist am 8. September.
Als erstes hatte sich schon im Juni Markus Appenzeller beworben. Der 40-Jährige ist Feuerwehrkommandant in Kirchentellinsfurt, sitzt für die Freien Wähler im Gemeinderat und arbeitet als Brandschutzbeauftragter am Uni-Klinikum in Tübingen.
Kandidatin Nummer zwei ist Christine Falkenberg 50. Die ausgebildete Diplom-Theologin und Diplom-Verwaltungswirtin leitet das Kusterdinger Hauptamt.
Als Dritter warf Marcus Holder, 41, seinen Hut in den Ring. Der Polizist mit Verwaltungs-Diplom leitet stellvertretend den Polizeiposten Tübingen Nord und lebt mit seiner Familie in Kirchentellinsfurt.
Auch Horst Raichle, 56, will in Kirchentellinsfurt Bürgermeister werden. Der Facharzt für Sozialmedizin lebt in Degerschlacht.
Siehe auch Aber, Herr Doktor!: Schultes-Kandidat Horst Raichle schmückt sich mit fremdem Text 16.10.2014An den Türen klingelt keiner: In Kirchentellinsfurt beginnt der Endspurt im Bürgermeister-Wahlkampf 13.10.2014Neue Plakate, neue Flyer: Die Kandidaten haben für die letzten Wahlkampftage unterschiedliche Strategien 07.10.2014Drei treten noch an: Bewerberfeld für Kirchentellinsfurt halbiert 02.10.2014Da waren es nur noch fünf: Einer der Kirchentellinsfurter Kandidaten zog zurück 29.09.2014K'furter müssen in drei Wochen noch einmal an die Urne: Haug und Appenzeller liegen bei Bürgermeisterwahl vorn 29.09.2014Bernd Haug bekommt die meisten Stimmen, aber nicht genug: BM-Wahl: K'furter müssen noch einmal an die Urne 28.09.2014Zum TAGBLATT-Podium mit allen Bewerbern ums Bürgermeisteramt kamen knapp 350 Kirchentellinsfurter: Viele sind kurz vor der heutigen Wahl offenbar noch unentschieden 25.09.2014Nicht mit den Vereinen anlegen: Prof. Hans-Georg Wehling zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt 25.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Kriegeskorte: Es belastet alle 23.09.2014Kandidaten verurteilen einhellig die Kampagne gegen Mitbewerber Bernd Haug: Die Gerüchteküche im Wahlkampf brodelt 23.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Gut 350 Interessierte kamen zur offiziellen Kandidatenvorstellung in die Richard-Wolf-Halle 22.09.2014Anspannung und Andrang bei der Kandidatenvorstellung: In Kirchentellinsfurt präsentierten sich alle sechs Bürgermeister-Kandidaten nacheinander den Bürgern 20.09.2014„Eine üble Schmutzkampagne“: Ein Anonymus verteilt in Kirchentellinsfurt einen Artikel über Bernd Haug 20.09.2014Ein Masterplan fürs Dorf: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (6): Bernd Haug 17.09.2014Alle sechs in der Halle: Der Fahrplan zur Bürgermeisterwahl 17.09.2014„Bürger im Tal können hoffen“: Kandidaten an ihren Lieblingsorten (5): Petra Kriegeskorte 16.09.2014Hotel und Ärztezentrum: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (4): Horst Raichle 13.09.2014Wahlkampf jetzt auch bei Facebook: Die Kandidaten Bernd Haug und Petra Kriegeskorte mit professionellen Web-Seiten 11.09.2014Wappen bleibt tabu: Vorstellung einzeln und auf dem Podium 10.09.2014Kirchentellinsfurt: Alle sechs Kandidaten bestätigt 08.09.2014Eine überzeugte Netzwerkerin: Auch die Sozialdemokratin Petra Kriegeskorte will Bürgermeisterin in Kirchentellinsfurt werden 05.09.2014Ein Mitmach-Amt im Rathaus : Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (3): Marcus Holder 02.09.2014Genau die richtige Mischung: Bernd Haug aus Mittelstadt will Bürgermeister in Kirchentellinsfurt werden 30.08.2014Spatzennest auf dem Einsiedel: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (2): Christine Falkenberg 29.08.2014Einen Kiosk am Baggersee: Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (1): M. Appenzeller 22.08.2014Polizist mit Ambitionen: Marcus Holder bewirbt sich als Bürgermeister in Kirchentellinsfurt 18.07.2014Ein besonderes Gefühl: Markus Appenzeller ist erster Schultes-Kandidat 01.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball