Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Das Mädchen“

Bester Kommentar

Dickes Lob für Klaus-Peter Eicheles Rezension der Filmdokumentation über „Das Mädchen“ – Elisabeth Käsemann, 1977 in Argentinien ermordete Tübingerin (4. Juni).

10.06.2014

Das ist der beste Kommentar zur Dokumentation, den ich gelesen habe. Insbesondere sprechen Sie mir aus dem Herzen, wenn Sie das unerträgliche Gehabe von Frau Hamm-Brücher ansprechen, die sich mit ihrem dümmlichen Lächeln am Ende einer jeden Aussage als eine Person geriert, die leider, sie war ja „nur“ Staatssekretärin, keinerlei Einfluss auf die Entscheidungen des damaligen Auswärtigen Amtes hatte.

Ebenfalls punktgenau sind Ihre Bemerkungen zu den Einlassungen der ehemaligen Fußballhelden Maier, Rummenigge und Breitner. Vor allem Paul Breitner sah hier wieder eine Gelegenheit, sich als Empörter hervorzutun, was seine Art ist, wenn seine pseudo-mutigen Aussagen keinerlei Folgen haben und im Grunde über Stammtischniveau nicht hinaus gehen. Vielen Dank!

Gerhard Kakuschky, Grabenstätt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball