Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sie hängen an den Nadeln

Bestrickend (5): Strickerinnen im Mütterzentrum brauchen ihre tägliche Dosis Wolle

Vor fünf Jahren hatte Dagmar von Tils die Idee eines offenen Strickkreises. Seither kommt knapp ein Dutzend Strickerinnen aus dem Steinlachtal mittwochnachmittags im Mössinger Mütterzentrum zusammen. Sie stricken aber auch an den übrigen Wochentagen und am Sonntag. Eigentlich stricken sie immer.

31.10.2014
  • Susanne Mutschler

Mössingen. „Jeder Mensch hat seine Sucht. Bei mir ist es das Stricken“, bekennt sich Hildegard Krauleidis aus Talheim fröhlich zu ihrer Abhängigkeit von weicher Wolle und passenden Nadeln. Sie sei seit 60 Jahren noch nie ohne Strickzeug gewesen. „Das gehört zu mir wie bei anderen Leute das Chips-Essen.“ Ihr Großvater, ein Schuhmacher aus Donauschwaben, hatte es ihr beigebracht. Sie verbrachte bei...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Neueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball