Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Horb

Betrugsversuch gescheitert

18.04.2017
  • nc

Einen Gewinn in Höhe von über 39000 Euro versprach ein Anrufer einer älteren Frau am Donnerstagmittag. Sie habe im vergangenen Jahr an einem Preisausschreiben teilgenommen und gehöre nun zu den glücklichen Gewinnern, so der Unbekannte. Zuvor müsse sich jedoch „Steam Karten“ im Wert von 900 Euro erwerben, damit entsprechende Zustellkosten beglichen werden könnten. Die Rentnerin begab sich tatsächlich zu einem Elektro-Markt, in dem derartigen Karten, die als unbare Zahlungsgutscheine im Internet verwendet werden, vertrieben werden. Werden die Codes dieser Gutscheine an die Täter übermittelt, können diese unmittelbar auf das erworbene Guthaben zugreifen – das eingesetzte Geld der gutgläubigen Opfer ist dann unwiederbringlich verloren. In vorliegenden Fall wies das sensibilisierte Personal die Frau zu ihrem Glück auf die Betrugsmasche hin, und riet umgehend Anzeige zu erstatten, was diese auch tat. Die Polizei rät: „Gehen Sie nicht auf derartige Gewinnversprechen ein. Beenden Sie das Gespräch und informieren Sie umgehend die Polizei.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball