Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Polizei folgte den Spuren im Schnee

Betrunkener schleudert gegen Laternenmast und haut ab

Betrunken Auto fahren auf frisch verschneiter Straße: das ist keine gute Idee, wie am frühen Samstagmorgen auch ein 28-Jähriger erkennen musste.

14.01.2017
  • hz

Der Mann fuhr mit seinem Peugeot 206 kurz vor 3 Uhr auf der Tübinger Straße in Gomaringen Richtung Bronnweiler. Auf schneeglatter Fahrbahn geriet das Auto ins Schleudern und landete an einem Laternenmast. Der 28-Jährige fuhr jedoch weiter Richtung Bronnweiler, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Die von Anliegern herbeigerufenen Polizisten mussten jedoch nur den frischen Reifenspuren im Schnee folgen. Sie stellten den Unfallfahrer wenig später, als er gerade mit seinem erheblich beschädigten Peugeot von Bronnweiler Richtung Gönningen fuhr.

Der Mann stand laut Polizei erheblich unter Alkoholeinfluss, weshalb er sich einer Blutprobe unterziehen musste. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Ampelmast und einer Grundstückseingrenzung hatte er Sachschaden in Höhe von 4000 Euro verursacht. Den Blechschaden am Peugeot beziffert die Polizei mit 6000 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.01.2017, 11:57 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball