Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heimkehr an Mariä Himmelfahrt

Bewahrt über Generationen: Eine Poltringer Madonna wurde mit einer feierlichen Prozession zur Kirche St. Stephanus geleitet

„Von übermütigen Soldaten“, so steht es in der Ortschronik, wurde 1647 die Franziskanerinnen-Klause in Poltringen geplündert und angezündet. Ein Poltringer rettete damals eine Madonna aus dem Klösterle. Jetzt ist die Skulptur heimgekehrt nach St. Stephanus.

17.08.2014
  • Uschi Hahn

Poltringen. Die Nische an der Wand in der guten Stube ist leer. Bisher hatte hier, in der Entringer Straße in Poltringen, eine Madonna ihren Platz. Vor fremden Besuchern sorgsam hinter schweren rosafarbenen Vorhängen verborgen, gehörte die hölzerne Statue zum Leben von Rosa Baur, seit sie denken kann. Die 92-Jährige hat die Maria um Beistand in vielen schweren Stunden gebeten. „Jeden Sonntag“, so...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball