Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In der Flüchtlingspolitik noch viel zu tun

Bewerber für die Landtagskandidatur der Tübinger Grünen (2): Daniel Lede Abal

Die Zeit der Wende hat Daniel Lede Abal als Schüler in Leonberg politisiert. Ihn faszinierte, dass die Menschen für ihre Freiheit auf die Straße gingen. Doch es zeigte sich auch eine Kehrseite: Asylsuchende wurden ausgegrenzt,. Es gab immer mehr rechte Gewalt. Rechtsex-tremismus und Asyl bewegen den Grünen-Landtagsabgeordneten bis heute.

16.06.2015
  • Renate Angstmann-Koch

Tübingen. Daniel Lede Abal wurde im März 2011 direkt in den Landtag gewählt. Jetzt bewirbt er sich bei den Wahlkreis-Grünen um seine erneute Nominierung. Bei den Koalitionsverhandlungen von Grünen und SPD im Landtag gehörte Lede Abal zur acht Mitglieder zählenden Verhandlungsdelegation. Die Grünen wollten auch neue und junge Abgeordnete einbinden – das passte auf ihn. Er ging in den Wissenschafts...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball