Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sportlerehrung

Bewerber und Preisträger im Verhältnis 1:1

Eigentlich sollten gerade kleine Vereine hinter jeder finanziellen Hilfe her sein. Doch das Interesse am Jugendförderpreis des Sportkreises Freudenstadt ist schon seit Jahren gering.

22.11.2016
  • Maik Wilke

Etwa eine halbe Stunde Arbeit, dafür bis zu 1000 Euro Preisgeld. Eigentlich kein schlechter Stundenlohn, und dennoch ist die Bereitsschaft bei Vereinen, am Jugendförderpreis des Sportkreisverbands Freudenstadt mitzumachen, kaum vorhanden. „Viele Vereine trauen sich nicht, weil sie glauben, sowieso nicht gewinnen zu können“, sagt Andreas Trück, Jugendleiter vom Sportkreis Freudenstadt. Dass die Ve...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball