Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
AOK-Chef steigt aufs Rad um

Bezirks-Geschäftsführer Hans Willi Kies geht zum Jahresende in Rente

Von einer bürokratischen Pflichtkasse hin zum modernen Dienstleister: 46 Jahre hat Hans Willi Kies den Wandel der AOK beobachtet und mitgestaltet. Nun geht der Geschäftsführer der Region Neckar-Alb in Rente.

15.12.2012
  • Fabian Ziehe

Tübingen. Vom Lehrling bis zum Geschäftsführer der AOK Neckar-Alb: Hans Willi Kies hat von der Pike auf Karriere gemacht. Wie Hölderlin ist der Nürtinger am Ende in Tübingen gelandet. Er sei dabei aber nicht verrückt geworden, sagt der 61-Jährige lachend. Dafür gebe es auch keinen Grund: Denn in den Landkreisen Tübingen, Reutlingen und Zollernalb ist die AOK mit 47 Prozent Platzhirsch unter den Gesetzlichen Krankenkassen.

Begonnen hatte Kies 1966 als Verwaltungslehrling bei der AOK Kirchheim / Teck. Er hängte eine interne Weiterbildung dran, die ihm die Chance bot, aufzusteigen und tiefer das Sozialversicherungssystem zu durchblicken. So habe er eine neue AOK mitgestalten können, von einer „bürokratisch und juristisch“ geprägten Krankenkasse hin zu einer „Gesundheitskasse“.

„Als ich angefangen habe, stand die Karteikarte im Mittelpunkt“, erinnert sich Kies. Die Versicherten hatten sich nach der Kasse zu richten – etwa nach deren eng bemessenen Öffnungszeiten. „Wir hatten jeden Tag lange Schlangen an unseren Schaltern“, erinnert sich Kies. Nun seien die Öffnungszeiten viel großzügiger, was Kunden wie Mitarbeiter weniger stresst.

Das Umdenken setzte ein, als die AOK sich nicht mehr nur auf die Arbeiter verließ, die sich bei der Kasse versichern mussten. In den 80er-Jahren stieg die Kasse in den Wettbewerb um Angestellte ein. Künftig war der Versicherte nicht mehr Bittsteller, sondern Kunde. Als die Politik 1996 den Krankenkassen-Markt liberalisierte, sei die AOK eine serviceorientierte Kasse gewesen, sagt Kies. Der Umbau zum Dienstleister sei ihm immer ein Anliegen gewesen.

Sachgebietsleiter, stellvertretender Abteilungsleiter, Abteilungsleiter: In Kirchheim konnte sich Kies bewähren, bis er 2002 die Leitung der AOK Reutlingen übernahm. 2007 folgte der Sprung an die Spitze des Bezirks Neckar-Alb.

Für Spannung sorgten die vielen Änderungen der Sozialversicherungs-Landschaft. Bis in die 70er-Jahre gab es nur eine Richtung: mehr Leistungen. „Die Kosten galoppieren davon“, erinnert sich Kies. Ab 1977 beteiligte man die Versicherten mit einer Mark Zuzahlung bei Medikamenten. Die Belastungen sind seither stark gestiegen. Die Eingriffe seien aber „notwendig“ gewesen, sagt Kies.

Bemerkenswert findet er, dass ausgerechnet eine rot-grüne Bundesregierung die Beiträge nicht anhob, um Gesunde und Kranke, Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen zu belasten. Nein, man entschloss sich zur Praxisgebühr: Die Last trugen die Kranken. „Das war überraschend“, erinnert sich Kies. Überraschend sei nun auch die einstimmige Entscheidung des Bundestages, die Praxisgebühr zum 1. Januar 2013 wieder abzuschaffen. „Nächstes Jahr wird eben gewählt“, kommentiert Kies.

Zum Abschied haben die Mitarbeiter Hans Willi Kies ein Fahrrad geschenkt. So plant er nun für die Rente, vom heimatlichen Unterensingen aus die Region zu erradeln, die er betreut hat. Auch will er sich beim Ruderverein Nürtingen engagieren. Am 19. Dezember wird Kies’ Nachfolger bekannt gegeben, sein letzter Arbeitstag ist der 31. Dezember. „Vor dem Ausräumen des Büros fürchte ich mich“, gesteht er. Kies freut sich auf die Rente, doch die AOK verlässt er auch mit einem weinenden Auge.

Bezirks-Geschäftsführer Hans Willi Kies geht zum Jahresende in Rente
Hans Willi Kies. Archivbild

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball