Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Berlin/Stuttgart

«Bild»: Ex-Minister aus dem Südwesten bei Top-Bezügen weit vorn

Ehemalige Minister aus Baden-Württemberg sind mit durchschnittlich 6738 Euro auf den vorderen Rängen der bestbezahlten Politiker-Rentner Deutschlands.

01.11.2016

Von dpa/lsw

Berlin/Stuttgart. Der Südwesten liegt bei den Top-Bezügen an dritter Stelle, hinter Nordrhein-Westfalen (7642 Euro) und Hamburg (6811 Euro), wie die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf den Alterssicherungsbericht 2016 der Bundesregierung am Dienstag berichtete. Die Steuerzahler kostet die Versorgung der 646 früheren Regierungsmitglieder und ihrer Hinterbliebenen in Bund und Ländern 44,2 Millionen Euro jährlich.

Als Abgeordnete streichen Politiker im Ruhestand dem Bericht zufolge am meisten in Bayern (3576 Euro) ein. Damit liegen die Ex-Landesabgeordneten des Freistaats noch über den Pensionen der ehemaligen Parlamentarier des Bundestags (3550 Euro). Baden-Württemberg liegt in dieser Rubrik mit 3101 Euro an zweiter Stelle.

130,5 Millionen bekommen die 3907 Ex-Abgeordneten und ihre Hinterbliebene aller Parlamente jedes Jahr überwiesen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2016, 13:31 Uhr
Aktualisiert:
1. November 2016, 12:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. November 2016, 12:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen