Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bis Mitte nächsten Jahres soll das einmalige Kulturdenkmal renoviert werden
Mit winterlichem Raureif erst recht ein verwunschener Ort: Das Bohnenbergersche Observatorium beim Tübinger Schloss.Bild: Metz
Schloss-Observatorium: Der Griff nach den Sternen

Bis Mitte nächsten Jahres soll das einmalige Kulturdenkmal renoviert werden

Die schier unendliche Geschichte vom vernachlässigten astronomischen Juwel kommt nun doch noch zum guten Ende: Bis Mitte nächsten Jahres soll das einmalige Kulturdenkmal renoviert werden.

24.01.2017
  • Wilhelm Triebold

Fast hat man schon nicht mehr daran geglaubt. Nachdem das Bohnenbergersche Observatorium durch den Tübinger Parasitologen Alfons Renz aus seinem efeu-umrankten Dornröschenschlaf geholt wurde, harrte dieses europaweit einzigartige Sterngucker-Ensemble seiner Wiederentdeckung. Der astronomische Inhalt des Rundbaus, eines von nur vier erhaltenen Reichenbergschen Universalinstrumenten, ist längst res...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball