Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Markt, Musik und ganz viel Herz

Bis Sonntag steigt das Afrika-Festival

Tübingen. Heute startet das Afrika-Festival auf dem Festplatz in die dritte Runde. Los geht es ab 10 Uhr mit dem Afrika-Markt, wo Besucher bis 23 Uhr afrikanisches Kunsthandwerk, Stoffe, Accessoires, Literatur und Musik erstehen können. Zeitgleich öffnen die „Chopbar“ mit afrikanischem Essen – Fastfood gibt es nicht – und der Biergarten.

09.08.2012

Zwischen 14 und 18 Uhr geht es im Business-Social-Forumzelt dann auch inhaltlich zur Sache: Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr auf dem Festival Raum für wirtschaftlichen, entwicklung- und sozialpolitischen Austausch. Den Anfang macht Till Ahnert vom IHK-Kompetenzzentrum Subsahara-Afrika in Reutlingen mit einem Vortrag über Leitlinien für erfolgreiches Business in afrikanischen Ländern.

Vier weitere Vorträge von der Renaissance in Subsahara-Afrika bis hin zum Thema „Ein anderes Afrika ist möglich“ folgen. Den Abschluss des ersten Forums-Tages bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Warum ist Afrika trotz Umbruch für europäische Investitionen noch nicht attraktiv genug?“ und der Frage, was China anders macht. Auch am Freitag befasst sich das Wirtschafts- und Sozialforum mit wirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Themen. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des Fairen Handels.

Ab 16 Uhr spielt „Aly-bayo Percussion“ traditionell senegalesische Musik. Um 17 Uhr wird das Afrika-Festival im Zelt offiziell eröffnet. Mit der Band „Mocambo“ beginnt um 20 Uhr das Abendprogramm. Die drei Musiker haben sich dem Jazz und Texas Blues verschrieben.

Zwischen 13 und 18 Uhr gibt es ein betreutes Kinderprogramm mit Spielstraße, Kinderschminken und Basteln. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos. Das Afrika-Festival geht noch bis zum kommenden Sonntag.

km

Bis Sonntag steigt das Afrika-Festival
Afrikanische Lebensfreude bei Perkussion und Tanz fand sich am Wochenende auch abseits der großen Bühne auf dem ersten Tübinger Afrika-Festival. Bild: Sommer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball