Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kein öffentliches Drängen

Bischof Fürst zur Seligsprechung Bischof Sprolls

(mi). Eine Seligsprechung des früheren Rottenburger Bischofs Joannes Baptista Sproll ist „in Vorbereitung“, sagte der derzeitige Bischof Gebhard Fürst am Sonntag. Er warnte allerdings auch vor „öffentlichem Drängen“.

08.10.2007

Der frühere Bischof Sproll hatte sich als erster katholischer Bischof in Deutschland gegen die Nazis gewandt und wurde von diesen entsprechend drangsaliert. Deswegen wird immer wieder die Forderung laut, den „Bekennerbischof“ selig zu sprechen. Erst vorletzte Woche hatte eine 50-köpfige Versammlung nach einem Vortrag von Alt-OB Winfried Löffler im Rottenburger Rathaus eine entsprechende Resolution an die Diözese beschlossen.

In seiner gestrigen Ansprache zur Einweihung des neuen Eugen-Bolz-Platzes ging Bischof Fürst nicht auf diese Resolution ein. Er warnte allerdings: „Öffentliches Drängen von außen ist der Sache eher abträglich.“ Erfahrungsgemäß reagiere Rom dann „eher mit Zurückhaltung“.

Die Diözese habe „das Andenken ihres mutigen Bekennerbischofs immer in Ehren gehalten“, sagte Fürst. Er selbst sei deswegen erst im vergangenen April in Rom bei der Seligsprechungskongregation gewesen. „Ein Seligsprechungsverfahren für Bischof Sproll ist seit längerem in Vorbereitung. Allerdings benötigt ein solches Verfahren auch sorgfältige historische Vorbereitung.“ Einige Details hätten „erst jetzt abgeschlossen werden können“, heißt es zudem in einer am Sonntag verbreiteten Pressemitteilung.

Oberbürgermeister Klaus Tappeser reagierte spontan auf Fürsts Ansprache: Die Seligsprechung werde „von vielen Menschen gewünscht“, bekräftigte er. „Sie haben es am Applaus gehört.“

Eine Seligsprechung bezeichnet nach katholischem Kirchenrecht die feierliche Erklärung, dass ein verstorbener Christ von Gott in die Schar der Seligen aufgenommen wurde. Die nächsthöhere Stufe ist die Heiligsprechung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.10.2007, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball