Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bisher keine DNA-Übereinstimmung bei getöteter Studentin
Freiburger Allee. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw
Freiburg

Bisher keine DNA-Übereinstimmung bei getöteter Studentin

Im Fall einer getöteten 19-Jährigen in Freiburg hat die Analyse einer männlichen DNA-Spur am Tatort nicht den erhofften Erfolg gebracht.

04.11.2016
  • dpa/lsw

Freiburg. Die sichergestellte Probe wurde mit einer bundesweiten Datenbank abgeglichen - jedoch ohne Treffer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ermittler nehmen demnach weiter DNA-Proben von Männern, die mit der Studentin vor deren Tod Kontakt hatten und suchen darüber hinaus nach dem Besitzer eines in Tatortnähe gefundenen Fahrrads. Die junge Frau war von einer Studenten-Party auf dem Weg nach Hause, als sie am Uferweg des Flusses Dreisam Opfer des Verbrechens wurde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2016, 11:03 Uhr | geändert: 04.11.2016, 10:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball