Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verbrechensforschung

Blaulicht und Kermani

Die DFG bewilligte 630000 Euro für den weiteren Ausbau der Kriminologischen Datenbank in Tübingen.

04.01.2017
  • uja

„Deutschland im Blaulicht“: So nannte die Polizistin Tania Kambouri das Buch, mit dem sie 2015 über ständige Diskriminierungen und Beschimpfungen im Dienst berichtete („Bullenschlampe“). Ihr Bestseller findet sich in der „KrimDok“-Datenbank der Tübinger Universitätsbibliothek (UB) ebenso wieder wie Werner Patzelts Pegida-Analyse oder Navid Kermanis Rede nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo.Mit „Kr...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball