Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Blaupause für die Vernichtungslager

Wen dieser Ort nicht berührt, den vermag nichts mehr zu erschüttern. Das Dokumentationszentrum in Grafeneck findet eindrückliche Worte und Bilder für das Grauen. Und das Namens-Buch in der Gedenkstätte gibt den Opfern ihre Identitäten zurück, die ihnen die Nazis nehmen wollten. 20 000 Menschen aus aller Welt besuchen die Gedenk-Orte jedes Jahr.

10.01.2015

Man braucht Zeit für die Dauerausstellung. Und man erfährt darin, wozu Menschen fähig sind. Die 10 654 Opfer der Todesfabrik in Grafeneck waren nur der Anfang. Bis zu sechs Millionen Juden starben später in den Vernichtungslagern von Auschwitz, Birkenau, Belzec, Sobibor und Treblinka. Jede/r Vierte des Personals von Grafeneck, steht auf einer Tafel zu lesen, war danach in diesen Lagern beschäftig...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball