Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Esslingen

Bluttat in Esslingen: 47-Jähriger war Jäger

Nach einer tödlichen Beziehungstat in Esslingen ist die Herkunft der mutmaßlichen Tatwaffe geklärt.

15.04.2016
  • dpa/lsw

Esslingen. Der Revolver stamme aus dem Besitz des toten 47-Jährigen, der diesen als Jäger legal besaß, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 47-Jährige und seine 38 Jahre alte Lebensgefährtin waren am Donnerstag vom Sohn der Frau tot gefunden worden.

Die Ermittler gingen nach ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat mit anschließendem Suizid aus. Die Auswertung der Spuren, die Erkenntnisse zum Tatablauf und zu einem möglichen Motiv geben könnten, dauere noch, hieß es.

Mit weiteren Erkenntnissen sei im Laufe der nächsten Woche zu rechnen. Der Sohn hatte die Toten laut Polizei in der Wohnung seiner Mutter entdeckt, als er heim kam. Beide hatten Schussverletzungen. Mehr Einzelheiten gab die Polizei auch am Freitag nicht bekannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.04.2016, 08:11 Uhr | geändert: 15.04.2016, 16:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball