Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe

Bombendrohung in Schnellrestaurant hält Polizei in Atem

Falscher Alarm: Ein bislang unbekannter Anrufer bei der Polizei in Karlsruhe hat behauptet, eine Bombe in einem Schnellrestaurant gelegt zu haben und damit eine Absperrung der Innenstadt ausgelöst.

28.10.2016
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Die Beamten rückten laut Mitteilung in der Nacht zum Freitag sofort mit mehreren Streifen aus und riegelten den Bereich großräumig ab. Die Zufahrten zum Europaplatz, der in der Fußgängerzone liegt, wurden abgesperrt. Das Gebäude mit dem Restaurant sowie eine benachbarte Gaststätte wurden evakuiert. Die Beamten setzten einen Spürhund für Sprengstoff ein und gaben kurz darauf Entwarnung.

Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet und die Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Anrufer sei bislang noch nicht ermittelt, hieß es.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.10.2016, 14:00 Uhr | geändert: 28.10.2016, 09:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball