Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rangfolge im Revier zementiert

Borussia Dortmund entscheidet hochklassiges 147. Derby gegen Schalke 3:2 für sich

In einem Bundesliga-Duell mit viel Klasse hat Borussia Dortmund die Machtverhältnisse im Revier weiter zementiert. Schalke 04 rutscht mit dem 2:3 im 147. Derby noch tiefer in die Krise.

09.11.2015
  • SID

Dortmund Während der BVB mit dem verdienten 3:2 Tabellenplatz zwei festigte und den Abstand auf Erzrivale Schalke auf neun Punkte vergrößerte, warten die "Königsblauen" seit nunmehr sechs Pflichtspielen auf ein Erfolgserlebnis. Shinji Kagawa (30.) brachte die Borussen vor 79 950 Zuschauern im ausverkauften Stadion in Führung, bevor Jan-Klaas Huntelaar (33.) umgehend der Ausgleich gelang. Nationalspieler Matthias Ginter (43.) sorgte noch vor dem Wechsel für die erneute BVB-Führung.

Nach der Pause erhöhte Pierre-Emerick Aubameyang (47.) mit Saisontor Nummer 14 auf 3:1. So viele Treffer in den ersten zwölf Spielen für die Schwarz-Gelben erzielte zuletzt Manfred Burgsmüller 1980. Den Gästen gelang durch Huntelaar (71.) zumindest der Anschlusstreffer. "Der Sieg ist mehr als verdient. Wir hätten eigentlich das 4:1 machen müssen und legen stattdessen das 2:3 vor. Da wurde es noch einmal eng. Am Ende haben wir es wieder gut gemacht", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Schalkes Trainer André Breitenreiter fügte hinzu: "Wir haben ein hochklassiges Spiel gesehen, leider haben wir zu einem unglücklichen Zeitpunkt die Gegentore bekommen."

Die Partie erinnerte nur in der Anfangsphase an das letzte Duell in Dortmund, als Schalke am 28. Februar fast chancenlos mit 3:0 abgefertigt wurde. Der BVB dominierte, sorgte immer wieder für Torgefahr. Die Gäste versuchten den Spielaufbau der Borussen, die auf den verletzten Nationalspieler Marco Reus verzichten mussten, früh zu stören und kamen nur sporadisch zu Entlastungsangriffen, aber in der 20. Minute zum ersten Torschuss von Youngster Leroy Sané. Der erste Dortmunder Treffer lag in der Luft - und fiel, als Kagawa eine Flanke von Ginter überraschend freistehend zum 1:0 einköpfte. Insgesamt versäumten es die Borussen angesichts zahlreicher Top-Tormöglichkeiten, den Sack frühzeitig zuzumachen und mussten in der Schlussphase einige brenzlige Situationen klären. Die beste Ausgleichs-Chance vergab Pierre Emile Höjbjerg bei einem Schuss an den Pfosten (80.).

Borussia Dortmund entscheidet hochklassiges 147. Derby gegen Schalke 3:2 für sich
BVB-Torjubel im Batman-Shirt: Pierre-Emerick Aubameyang (Mi.) mit Shinji Kagawa (li.) und Henrikh Mkhitaryan. Foto: dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball