Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brand durch schnellen Einsatz rasch gelöscht
Die Feuerwehrabteilung Eutingen und der DRK-Ortsverein Eutingen rückten am Mittwoch in die Stauffenbergstraße in Eutingen aus.Bild: Feinler
Feuerwehr

Brand durch schnellen Einsatz rasch gelöscht

Nicht abgekühlte Asche entzündete am Mittwoch in Eutingen Holzelemente einer Terrasse.

13.01.2017
  • Alexandra Feinler

Feueralarm der Stufe B3“ hieß es am Mittwochnachmittag für die Einsatzkräfte der Feuerwehrabteilung Eutingen und des DRK Ortsvereins Eutingen. In der Stauffenbergstraße in Eutingen brannten Holzelemente einer Terrasse, weshalb die Feuerwehrabteilung Eutingen unter der Leitung von Gesamtkommandant Albrecht Teufel und Abteilungskommandant Tobias Plaz vor Ort war.

Das Tanklöschfahrzeug (TLF) und Hilfeleistungs-Löschfahrzeug (HLF) stellten die Versorgung vor Ort sicher, wobei die Mannschaft des TLF laut Angaben der Feuerwehr ausreichte. Der Brand wurde von einer Bewohnerin des Hauses gemeldet. Innerhalb kürzester Zeit konnten sie mit einem Schaumlöscher und unter Atemschutz den Brand erfolgreich bekämpfen. Die ebenso ausgerückten Helfer-vor-Ort des DRK Ortsvereins Eutingen stellten die Erstversorgung der sich im Einsatz befindenden Atemschutzgeräteträger sicher. Verletzte wurde keiner.

Nach dem Löschen entfernten die Feuerwehrleute die Terrassendielen und das abgebrannte Geländer mit der Motorsäge. Anschließend kontrollierten sie mit der Wärmebildkamera die Terrasse, konnte aber keine weitere Brandgefahr entdecken. Albrecht Teufel und Tobias Plaz lobten das schnelle Handeln seiner Kameraden. „Das Feuer hatte bereits die Fensterkonstruktion angegriffen. Wäre der Brand später bemerkt worden, wäre der Schaden sicherlich höher gewesen“, sagte Tobias Plaz.

Nach rund 45 Minuten war der Einsatz beendet. Das zuständige Polizeipräsidium Tuttlingen sieht nicht abgekühlte Asche als Grund für die Brandursache. Weil die Feuerwehrabteilung schnell vor Ort war, belaufe sich der Schaden lediglich auf mehrere hundert Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.01.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball