Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freiburg

Brand in Freiburger Zahnklinik - 6 Menschen erleiden Rauchvergiftung

Bei einem Brand in einer Zahnklinik in Freiburg haben fünf Patienten und eine Mitarbeiterin eine Rauchvergiftung erlitten.

26.01.2017
  • dpa/lsw

Freiburg. Das Feuer sei am Mittwochabend aus bislang ungeklärter Ursache in einem Patientenzimmer im vierten Obergeschoss der Klinik ausgebrochen, teilte die Polizei mit am Donnerstag. Die automatische Brandmeldeanlage der Universitätsklinik hatte nach einer Rauchentwicklung Alarm geschlagen.

Rund 60 Einsatzkräfte der Freiburger Feuerwehr rückten aus und räumten das Gebäude. Der Rettungsdienst verlegte 21 Patienten auf andere Bereiche des Klinikums. Die sechs Verletzten wurden nach Angaben der Klinik im benachbarten Notfallzentrum der Universitätsklinik behandelt. Die Uniklinik richtete eine Infotelefon für Patienten-Angehörige ein.

Nach Angaben der Polizei brannte ein Zimmer durch das Feuer komplett aus. Mehrere angrenzende Räume und der Flur im Brandgeschoss waren verraucht. Die Höhe des Schadens ist bislang unklar. Experten wollten am Vormittag mit der Spurensicherung beginnen, um die Ursache des Brandes zu ermitteln.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.01.2017, 06:57 Uhr | geändert: 26.01.2017, 08:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball