Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brandanschlag auf Moschee in Lauffen: Imam löscht Feuer
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv dpa/lsw
Lauffen

Brandanschlag auf Moschee in Lauffen: Imam löscht Feuer

Das Moscheegebäude der Islamischen Gemeinschaft in Lauffen am Neckar (Kreis Heilbronn) ist am frühen Freitag Ziel eines Brandanschlags gewesen.

09.03.2018
  • dpa/lsw

Lauffen. Der Imam konnte das Feuer selbst löschen, verletzt wurde niemand, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Unbekannte hatten Brandsätze, sogenannte Molotowcocktails, in das Gebäude geworfen. Den Schaden schätzte die Polizei auf 5000 Euro. In dem Gebäude sind Gemeinschafts- und Fortbildungsräume, einen Teil nutzt der Imam als Wohnung. Die Staatsanwaltschaft lässt wegen Verdachts des versuchten Mordes ermitteln.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.03.2018, 14:52 Uhr | geändert: 09.03.2018, 14:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball