Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brandstiftung von Aglasterhausen wird ein Fall für den BGH
Blick im Landgericht in Mosbach in einen Sitzungssaal. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv dpa/lsw
Mosbach

Brandstiftung von Aglasterhausen wird ein Fall für den BGH

Die Brandstiftung in einem Vereinsheim in Aglasterhausen (Neckar-Odenwald-Kreis) beschäftigt den Bundesgerichtshof.

28.03.2018
  • dpa/lsw

Mosbach. Die Staatsanwaltschaft legte gegen ein Urteil des Landgerichts Mosbach Revision ein, wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mitteilte. Anfang März war ein 26-Jähriger wegen schwerer Brandstiftung zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Das Landgericht Mosbach hatte es als erwiesen angesehen, dass er im Oktober 2017 in einem Vereinsheim Feuer gelegt hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gefängnisstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit besonders schwerer Brandstiftung gefordert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.03.2018, 15:04 Uhr | geändert: 28.03.2018, 14:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball