Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Signalflaggen und Knallerbsen

Bruno Teufel war von 1968 an Streckenläufer auf der Bahnlinie zwischen Bad Niedernau und Horb

Landwirt, Waldarbeiter, Zimmermannshelfer, Vieh- transporteur, Schrankenwärter, Arbeitszugführer, Ortsvorsteher, Mitarbeiter der Stadt Rottenburg: Bruno Teufel hatte viele berufliche Aufgaben. Besonders ereignisreich waren seine Jahre als Streckenläufer auf der Bahnlinie zwischen Bad Niedernau und Horb.

16.12.2014

Von URSULA KUTTLER-MERZ

Rottenburg. „I war mit Leib ond Seel Landwirt“, schwärmt Bruno Teufel von früher. Er half in der elterlichen Landwirtschaft und war mit „Ross, Küah ond Ochsa“ unterwegs. Im Winter ging er zum Holzmachen in den Wald. Der 80-jährige Obernauer, der seit 1991 in Rottenburg lebt, wollte eigentlich „weitermachen und studieren“. Doch es kam anders: Der Vater wurde 1951 in der Scheuer seines Bruders beim...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Dezember 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen