Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schadhafte Brücken

Bund verteilt Millionen zur Sanierung

Die Sanierung maroder Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen kommt in Gang. Von 2400 vorrangigen Projekten wird inzwischen gut die Hälfte für eine Modernisierung vorbereitet oder ist bereits fertig, wie aus einem Bericht des Bundesverkehrsministeriums für den Bundestag hervorgeht.

12.11.2015
  • DPA

Stuttgart Rund 360 Millionen Euro hat der Bund dieses Jahr in einem Sonderprogramm zur Brückenmodernisierung eingeplant. Fast 146 Millionen Euro gingen an Hessen, 49 Millionen an Bayern. An Baden-Württemberg flossen 13 Millionen Euro. Da soll für sieben Vorhaben im Südwesten reichen. Der Verkehrsexperte der Grünen im Landtag, Andreas Schwarz, erklärte, die zusätzlichen Mittel seien nur ein Spuck Mörtel, der viele Schadstellen an den Bundesbrücken nicht abdecken werde.

Das Programm gilt nur für Bauwerke, bei denen eine Ertüchtigung auf ein höheres Tragfähigkeitsniveau als im Status Quo erfolge, wie das Landesverkehrsministerium in Stuttgart auf Anfrage mitteilte. Viele der 39.500 Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland sind älter als 40 Jahre. Das Sonderprogramm umfasst bis 2018 insgesamt zwei Milliarden Euro.

Bund verteilt Millionen zur Sanierung
Die Liste schadhafter Brückenbauten an den Autobahnen ist lang. Zwei Milliarden Euro sind bis 2018 für Sanierungsarbeiten eingeplant. Foto: Lars Schwerdtfeger

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball