Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Volleyball: Sammeln für Marvin Klass

Bundesligist TVR will den Außenangreifer halten

Außenangreifer Marvin Klass soll den Kader von Volleyball-Erstligist ENBW TV Rottenburg komplettieren – vorausgesetzt, der Verein treibt zusätzliche Gelder auf.

08.09.2010
  • Thomas de Marco

Rottenburg. TVR-Manager Jörg Papenheim lässt keinen Zweifel daran, dass Klass, der vergangene Saison schon im Kader des TVR stand, erste Wahl für den zwölften Platz im Bundesliga-Team ist. „Aber wir können ihm erst ein Angebot machen, wenn wir im Sponsorenbereich weiterkommen und zusätzliche Gelder auftreiben“, sagt Papenheim. Über die Höhe der benötigten Summe sagt er nichts.

Derzeit könne der Verein den Außenangreifer, der bei den deutschen Beach-Meisterschaften mit Tim Wacker (Rüsselsheim) Fünfter geworden ist, nur hinhalten, räumt der Manager ein – „auch auf die Gefahr hin, dass er dann weg ist“. Vo

ll da sind die elf Volleyballer, die der TV Rottenburg bisher unter Vertrag hat. „Die Spieler trainieren hart und sind auf einem guten Weg“, sagt Papenheim. Der führt die Rottenburger am Freitag (19 Uhr) zunächst zum ersten Testspiel zur TG Nürtingen. Der Oberligist ist zwar keine sportliche Herausforderung, dafür zählt die Nürtinger Region zum erweiterten Einzugsgebiet des Bundesligisten. „Ich hoffe, dass es für uns dort Zuschauerpotenzial gibt“, sagt Papenheim vor dem Auftritt bei seinem Ex-Verein. Die Rottenburger treten bei der TG umsonst an, die Einnahmen gehen an die Jugendarbeit des Vereins. Dabei hegt der TVR durchaus auch den Hintergedanken, dass später mal ein Spieler, der in Nürtingen groß geworden ist, für die Rottenburger abfällt.

Am Samstag (19.30 Uhr) ist der TV Rottenburg dann richtig gefordert, wenn er in Ellwangen auf den Bundesliga-Konkurrenten TV Bühl trifft. Um dieses Spiel hat Ellwangen gebeten, um die renovierte Halle gebührend eröffnen zu können. „Wir unterstützen das gerne, weil wir damit etwas für die Volleyball-Entwicklung in Württemberg tun können“, sagt Manager Papenheim.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball