Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Friedrichshafen

Business-Jet-Hersteller blicken auf verhaltenes Jahr zurück

Unter anderem die Präsidentschaftswahlen in den USA haben den Herstellern von Business-Jets im vergangenen Jahr einen verhaltenen Absatz beschert.

05.04.2017
  • dpa/lsw

Friedrichshafen. «Es ist volkswirtschaftlich empirisch nachgewiesen, dass es in Amerika vor Präsidentenwahlen immer eine starke Zurückhaltung bei der Investitionstätigkeit gibt», sagte der Vorstand des Luftfahrtbetriebs Atlas Air Service, Nicolas von Mende, am Mittwoch auf der Luftfahrtmesse Aero in Friedrichshafen am Bodensee. Das habe den Absatz im vergangenen Jahr geschwächt: «Der langjährige Durchschnitt sind 750 Jets, die weltweit ausgeliefert wurden - letztes Jahr waren es 650.» Für 2017 rechne die Branche mit einem ähnlichen Absatz, ab 2018 solle der Verkauf wieder steigen.

Die Luftfahrtmesse Aero feiert in diesem Jahr in Friedrichshafen am Bodensee ihren 25. Geburtstag. Mehr als 700 Aussteller zeigen bei der Schau vom 5. bis zum 8. April die Trends der Fliegerbranche. Die Ausstellung gilt als europäische Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt - darunter versteht man alle Bereiche außerhalb der Militär- und Linienfliegerei.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.04.2017, 14:07 Uhr | geändert: 05.04.2017, 12:32 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball